Inkassounternehmen beauftragen

Inkassounternehmen beauftragen

Sie möchten ein Inkassounternehmen für Ihre offenen Forderungen beauftragen? Mit einem Inkasso Anwalt sind Sie besser dran! Ein Inkassounternehmen (oder Inkassobüro) ist nicht dasselbe wie ein Inkasso Anwalt. Wir nennen Ihnen 5 Gründe, warum die Einschaltung eines Inkassobüros keine gute Option ist, wenn Sie Ihre Bezahlung schnell erhalten möchten.

1. Ein Inkassounternehmen haben weniger Möglichkeiten, Druck auf Ihren Schuldner auszuüben

Ein Inkassobüro kann eigentlich nicht mehr tun als das, was Sie selbst tun können: Mahnungen verschicken und Ihren säumigen Schuldner anrufen. Inkasso Anwälte hingegen können viel mehr: qualitative Mahnungen verschicken und Telefonate führen, Sachen Ihres Schuldners pfänden, ein gerichtliches Inkassoverfahren einleiten und mit Hilfe des Insolvenzantrags Druck machen. Und das weiß auch der Schuldner.

2. Inkassounternehmen arbeiten langsam

Ein durchschnittlicher Inkassofall bei einem Inkassounternehmen dauert oft sehr lange. Wir verstehen, dass Sie nicht so lange auf Ihr Geld warten wollen. Deshalb handeln wir schnell und geben den Schuldnern wenig Zeit. Auf diese Weise werden Rechnungen schnell bezahlt und Sie erhalten schnell Ihr Geld. So haben Sie bei uns eine kurze Bearbeitungszeit.

3. Inkassounternehmen machen wenig Eindruck auf Ihren Schuldner

Ein Schuldner hat oft mehrere Gläubiger. Sie sind wahrscheinlich nicht der Einzige mit offenen Rechnungen an diesen Schuldner. Es ist wichtig, oben auf dem Stapel zu liegen. Ein Inkassobüro ist oft nicht dabei. Ein Schuldner weiß auch, dass ein Inkassoanwalt mehr Druckmittel hat.

4. Jeder kann ein Inkassounternehmen gründen

Jeder kann ein Inkassobüro gründen. Hierfür gibt es keine Voraussetzungen. Aus diesem Grund sind leider viele unseriöse Inkassobüros tätig. Dies ist erst Recht im Ausland regelmäßig der Fall. Anwälte hingegen haben sehr strenge Regeln: Jeder Inkassoanwalt muss sich an die Regeln der Anwaltskammer halten, auch unsere internationalen Anwälte. Passiert das nicht? Dann wird die Anwaltskammer den Anwalt sofort rügen und diesem Anwalt die Berufsausübung verbieten.

Leider haben Inkassounternehmen diese Art der Überwachung nicht. Wenn Sie also sicher sein wollen, dass Sie mit einem zuverlässigen Partner arbeiten, ist es am besten, einen Inkasso Anwalt zu beauftragen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Ihr Schuldner auf korrekte und legale Weise angesprochen wird. Und das wiederum ist gut für die Beziehung zu Ihrem Kunden, falls Sie auch in Zukunft miteinander ins Geschäft kommen wollen.

5. Ein Inkasso Anwalt hat eine höhere Erfolgsquote

Sie wollen doch, dass Ihre offene Rechnung bezahlt wird? Mit einem Inkassobüro ist diese Chance viel geringer. Dies auf Grund von weniger Ressourcen und Wissen.

Kurzum: Die Beauftragung eines Inkassoanwalts ist wesentlich effektiver, wenn Sie Ihre offenen Forderungen schnell bezahlt bekommen wollen und wenn Sie Wert darauf legen, dass Ihr Schuldner richtig angesprochen wird.

Vorteile uns zu beauftragen

  • Bei einer Übertragung vor 16:00 Uhr, beginnen wir am selben Tag mit der Arbeit
  • Ihr Schuldner trägt Ihre Kosten
  • Kein Abonnement erforderlich
  • Erfolgreiches Inkasso seit 1952
  • Mehr Ressourcen als ein Inkassobüro
  • Internationale Expertise

 

Schicken Sie uns Ihren Fall vor 16:00 Uhr, und wir machen uns sofort an die Arbeit!

 

Inkasso-Anwalt oder Inkassounternehmen ohne Kosten beauftragen

Sie haben schon lange genug auf Ihr Geld gewartet. Dann wollen Sie nicht viel Geld für ein Inkassobüro oder eine Inkassofirma ausgeben müssen.

Jede Inkassostelle verwendet unterschiedliche Tarife. Viele Inkassobüros arbeiten mit No Cure No Pay. Das scheint oft vorteilhaft, aber ist es das wirklich? Die Bedingungen sind bei jedem Anbieter unterschiedlich, was einen Vergleich auf Basis des Preises sehr schwierig macht.

Dabei geht es nicht nur um die Kosten, die Sie an das Inkassobüro oder den Inkassoanwalt für deren Arbeit zahlen, sondern auch um den Betrag, den diese eintreiben können. Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie einen geringen Betrag für Aktivitäten bezahlen, die überhaupt nicht zur Bezahlung Ihrer offenen Rechnung führen. Es ist besser, ein wenig mehr für einen Anbieter zu bezahlen, der es schafft, Ihre Rechnung einzuziehen. Das ist unter dem Strich viel günstiger, weil Sie am Ende einen viel höheren Gewinn haben.

Da wir die höchste Erfolgsquote haben, zahlen Sie bei uns am Ende immer weniger.

Außerdem arbeiten wir, genau wie viele Inkassobüros, auf der Basis "No Cure No Pay" und nicht mit einem hohen Stundensatz, wie es viele unserer Anwaltskollegen tun. Aufgrund unserer hohen Erfolgsquote können wir unsere Dienstleistungen auf einer No Cure No Pay-Basis anbieten.

Das bedeutet, dass Sie die Qualität eines Inkassoanwalts zum Preis eines Inkassobüros erhalten.

Ab wann Inkassounternehmen beauftragen?

Ab wann Sie ein Inkassounternehmen beauftragen können, hängt davon ab, ob Sie in Ihrer Rechnung bereits eine konkrete Zahlungsfrist genannt haben. Sofern Sie ein konkretes Datum benannt haben und das Datum abgelaufen ist, können Sie Ihre Forderung nach Ablauf der vereinbarten Zahlungsfrist an ein Inkassounternehmen übertragen. Hierfür gibt es keine gesetzlichen Fristen. Es ist auch nicht erforderlich, zunächst eine Mahnung oder einen Mahnbescheid zu versenden. Sie dürfen das also direkt ein Inkassounternehmen beauftragen.

Obwohl Sie nach Ablauf der Zahlungsfrist sofort ein Inkassobüro beauftragen können, empfehlen wir Ihnen, sich immer zuerst mit Ihrem Kunden in Verbindung zu setzen, bevor Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen. Unser Rat ist, Ihrem Kunden zunächst eine freundliche Zahlungserinnerung zu schicken. Hat dies keine Auswirkungen? Nehmen Sie dann telefonisch Kontakt mit Ihrem Schuldner auf und fragen Sie ihn, warum er noch nicht gezahlt hat. Wenn die Zahlung immer noch nicht erfolgt, können Sie ein letztes Mahnschreiben versenden, in dem Sie ankündigen, dass Sie ein Inkassobüro einschalten werden, wenn die Zahlung nicht erfolgt.

Wer kann unsere Inkassodienstleistungen in Anspruch nehmen?

  • Alle Einzelunternehmer, KMUs und multinationale Unternehmen
  • mit geschäftlichen Inkassofälle
  • Von € 100 bis zu einem unbegrenzten Betrag
  • Wir arbeiten in ganz Deutschland: von München bis Bremen
  • Und in ganz Europa.

 

Inkassounternehmen beauftragen

Inkasso beauftragen: Wie funktioniert das?

Inkasso beauftragen funktioniert ganz einfach. Sie können Ihren Inkassofall online an unsere Spezialisten übertragen. Gehen Sie dazu auf unser Übertragungsformular. Geben Sie Ihre Daten und die Daten Ihres Schuldners ein, laden Sie die relevanten Dokumente hoch und wir können sofort loslegen! Wenn Sie Ihren Fall vor 16:00 Uhr übertragen, beginnen wir noch am selben Tag mit der Arbeit an Ihrem Inkassofall.

Möchten Sie lieber zuerst mit einem Spezialisten sprechen und Ihren Fall schildern, bevor Sie uns beauftragen? Auch das ist natürlich möglich. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an den Kundendienst, um eine persönliche Inkassoberatung zu erhalten.

Unsere Spezialisten